Termine

01. Januar 2023
Voraussichtliches Inkrafttreten des neuen Betreuungsrechtes.
Ab dem 01.01.2023 soll auch die Aufwandsentschädigung für
ehrenamtliche Betreuer auf 425 € angehoben werden.

Mittwoch, 29. September 2022, 17:00 Uhr
Thema: „Vertretung gegenüber Ämtern, Behörden, Kassen und Versicherungen“
(Details hierzu siehe Angebote – Fortbilden)

Mittwoch, 21. September 2022, 17:00 Uhr
Thema: „Austausch und Beratung für ehrenamtliche Betreuer“
(Details hierzu siehe Angebote – Begleiten)

Mittwoch, 21. September 2022, 16:00 Uhr
Thema: „Sie möchten sich als ehrenamtlicher Betreuer engagieren?“
(Details hierzu siehe Angebote – Begleiten)

Donnerstag, 25. August 2022, 17:00 Uhr
Thema: „Aufenthaltsbestimmung, Wohnungs- und Heimangelegenheiten“
(Details hierzu siehe Angebote – Fortbilden)

Donnerstag, 09. Juni 2022, 17:00 Uhr
Thema: „Gesundheitsfürsorge“
(Details hierzu siehe Angebote – Fortbilde

Donnerstag, 07. April 2022, 17:00 Uhr
Thema: „Vermögenssorge“
(Details hierzu siehe Angebote – Fortbilden)

Mittwoch, 09. März 2022, 17:00 Uhr
Thema: „Austausch und Beratung für ehrenamtliche Betreuer“
(Details hierzu siehe Angebote – Begleiten)

Mittwoch, 09. März 2022, 16:00 Uhr
Thema: „Sie möchten sich als ehrenamtlicher Betreuer engagieren?“
Details hierzu siehe Angebote – Begleiten)

Donnerstag, 03. März 2022, 18:00 Uhr
Thema: „Grundlagen rechtlicher Betreuung“
(Details hierzu siehe Angebote – Fortbilden)

01. Januar 2022
Inkrafttreten des Gesetzes zum Ausbau des elektronischen Rechts-verkehrs mit den Gerichten und zur Änderung weiterer Vorschriften.

26. März 2021
Der Bundesrat stimmt der Reform des Vormundschafts- und Betreuungsrechts zu.

05. März 2021
Der Bundestag beschließt ein neues Betreuungsrecht.

01. Januar 2021
Seit dem 01.01.2021 erhalten ehrenamtliche Betreuer eine Aufwandspauschale in Höhe von 400 € für jede ehrenamtlich geführte Betreuung.

01. Januar 2020
Die 3. Reformstufe des Gesetzes der Teilhabe und Selbstbestimmung
von Menschen mit Behinderungen (Bundesteilhabegesetz) tritt in Kraft.

27. Juli 2019
Die Vergütungsreform 2019 (Gesetz zur Anpassung der Betreuer- und Vormündervergütung) tritt in Kraft.