Fortbilden

Helfen muss gelernt sein

Der gute Wille allein genügt nicht immer. Im Dschungel von Paragraphen und Vorschriften alles richtig zu machen, ist nicht immer ganz einfach. Unsere Schulungsangebote sollen helfen, dass ehrenamtliche BetreuerInnen und im Rahmen einer Vorsorgevollmacht Bevollmächtigte ihre Arbeit kompetent erfüllen können und damit den ihnen anvertrauten Personen gut zur Seite stehen. Wir vermitteln Ihnen kompetente und erfahrene Referenten.

Arbeitsgemeinschaft Ehrenamtliche Betreuung

Die Arbeitsgemeinschaft „Ehrenamtliche Betreuung” ist ein Zusammenschluss der Betreuungsvereine und Betreuungsbehörden im Kreis Siegen-Wittgenstein. Aufgabe der Arbeitsgemeinschaft ist es, ehrenamtliche BetreuerInnen und Bevollmächtigte in ihrer Tätigkeit als rechtliche VertreterInnen durch Fortbildungsangebote und andere Hilfestellungen zu unterstützen.

Die Arbeitsgemeinschaft „Ehrenamtliche Betreuung”

  • bietet Beratung im Einzelfall und Unterstützung bei der Wahrnehmung Ihrer Aufgaben als rechtliche BetreuerInnen bzw. Bevollmächtigte,
  • stellt das Betreuertelefon unter der Rufnummer 0271 – 333 – 2777 zur Verfügung.
    Hier können Sie die MitarbeiterInnen der an der Arbeitsgemeinschaft beteiligten Institutionen während der üblichen Geschäftszeiten unter der zentralen Telefonnummer erreichen.
  • richtet Einführungs- und Fortbildungsveranstaltungen aus. Die Teilnahme ist kostenfrei.
  •  sucht engagierte Menschen, die bereit sind, ehrenamtliche rechtliche Betreuungen zu übernehmen

Schulungsangebote

EINFÜHRUNGSVERANSTALTUNG

Donnerstag, 20. Mai 2021, 18:00 Uhr
GRUNDLAGEN RECHTLICHER BETREUUNG

Voraussetzungen einer rechtlichen Betreuung, Betreueraufgaben, Bestellungsverfahren
REFERENTIN: Frau Kuschmann, Direktorin des AG Lüdenscheid
Ort: Großer Sitzungssaal im Rathaus Geisweid, Lindenplatz 7 in 57078 Siegen

In der Einführungsveranstaltung zur Gewinnung ehrenamtlicher BetreuerInnen soll ein Überblick über die Themen „Rechtliche Betreuung“ und „Tätigkeiten rechtlicher BetreuerInnen“ gegeben werden. Die Referentin erläutert grundsätzliche Begriffe und Zusammenhänge und ist für Fragen der Zuhörenden offen. Diese Veranstaltung ist nicht nur für Interessierte und neue rechtliche BetreuerInnen interessant, sondern kann auch gut zur Auffrischung des eigenen Kenntnisstandes genutzt werden.
Die Einführungsveranstaltungen werden von den ortsansässigen Betreuungsbehörden und Betreuungsvereinen durchgeführt. Vor und nach der Veranstaltung haben Sie die Möglichkeit, sich über die Angebote der Institutionen zu informieren und mit den MitarbeiterInnen ins Gespräch zu kommen.

_______________________________________________________

WEITERE FORTBILDUNGSVERANSTALTUNGEN

Als rechtlicher Betreuer haben Sie die Pflicht, die Angelegenheiten der Betroffenen in den festgelegten Aufgabenkreisen zu erledigen und sie rechtlich zu vertreten.
Dabei sind das Wohl und die Wünsche der Betroffenen zu beachten.
Gerade ehrenamtlichen BetreuerInnen ist dabei oft nicht sofort ersichtlich, welche Aufgaben und Pflichten sich aus den jeweiligen Aufgabenkreisen ergeben. Die Veranstaltungen führen in die Inhalte der jeweiligen Aufga-benkreise ein und bilden zu fachspezifischen Themen fort.

Donnerstag, 10. Juni 2021, 17:00 Uhr
„VERMÖGENSSORGE“ ALS AUFGABENKREIS

Verantwortlich: Betreuungsverein Sozialdienst Kath. Frauen e. V.
Ort: Großer Sitzungssaal im Rathaus Geisweid, Lindenplatz 7 in 57078 Siegen

Die konkreten Aufgaben und Pflichten der BetreuerInnen ergeben sich aus den gerichtlich übertragenen Aufgabenkreisen. Die Veranstaltung gibt einen strukturierten Überblick zu den Inhalten des Aufgabenkreises „Vermögenssorge“, wie etwa:

  • Schutz des Vermögens
  • Zahlungsansprüche prüfen, ablehnen, erfüllen, geltend machen
  • Haus- und Grundeigentum verwalten
  • Kontoführung und Geldanlagen / Taschengeldverwaltung
  • Schuldenregulierung
  • Einholen gerichtlicher Genehmigungen, Rechnungslegung

Im Anschluss an den Vortrag können Sie im Einzelgespräch gezielt weitere Informationen zu Fragen und Problemen innerhalb dieses Aufgabenkreises erhalten.

_______________________________________________________


Donnerstag, 17. Juni 2021, 17:00 Uhr
„GESUNDHEITSFÜRSORGE“ ALS AUFGABENKREIS

Verantwortlich: Betreuungsverein Siegen-Wittgenstein e. V.
Ort: Großer Sitzungssaal im Rathaus Geisweid, Lindenplatz 7 in 57078 Siegen


Die Betroffenen müssen in alle medizinischen Maßnahmen selbst einwilligen, solange sie die Folgen und die Tragweite des Eingriffs erkennen und ihren Willen hiernach äußern können. Nur wenn die natürliche Einsichtsfähigkeit der Betroffenen nicht vorhanden ist, müssen stellvertretend die BetreuerInnen einwilligen. Im Rahmen der Gesundheitsfürsorge sind auch folgende Themen relevant:

  • Krankenversicherungsschutz
  • Organisation und Kontrolle von Pflege- und Rehabilitationsmaßnahmen
  • Patienten- und Datenschutz
  • Freiheitsentziehende Maßnahmen
  • Einholen gerichtlicher Genehmigungen

Im Anschluss an den Vortrag können Sie im Einzelgespräch gezielt weitere Informationen zu Fragen und Problemen innerhalb dieses Aufgabenkreises erhalten.

_______________________________________________________

Dienstag, 22. Juni 2021, 17:00 Uhr
BUNDESTEILHABEGESETZ (BTHG) – AUSWIRKUNGEN AUF BETREUER UND BETREUTE

REFERENT: Jan-Frederik Fröhlich, Berater Leitung der Teilhabe-Beratung für Siegen-Wittgenstein (EUTB)
Verantwortlich: Betreuungsverein Siegen-Wittgenstein e. V.
Ort: Großer Sitzungssaal im Rathaus Geisweid, Lindenplatz 7 in 57078 Siegen


Die Veranstaltung liefert einen Überblick zur bisherigen und zukünftigen Umsetzung des „Gesetzes zur Stärkung der Teilhabe und Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderungen“ sowie den Folgen für Betreuungssituationen. Die Veranstaltung eröffnet die Möglichkeit zur Diskussion bisheriger Erfahrungen mit dem BTHG aus Sicht der betreuenden und betreuten Personen. Behandelt werden u.a. folgende Themen:

  • Trennung von unterhaltssichernden und ergänzenden Leistungen
  • Selbstbestimmung betreuter Menschen mit Behinderung
  • Umgang und Auseinandersetzung mit Behörden
  • Leistungen zur sozialen Teilhabe
  • Zuständigkeitsklärung und Leistungen „aus einer Hand“
  • Perspektiven ab dem Jahr 2022

Im Anschluss an den Vortrag können im Einzelgespräch gezielt weitere Informationen zu Fragen und Problemen thematisiert werden.

_______________________________________________________

Donnerstag, 02. September 2021, 17:00 Uhr
„AUFENTHALTSBESTIMMUNG, WOHNUNGS- UND HEIMANGELEGENHEITEN“ ALS AUFGABENKREIS

Verantwortlich: Betreuungsverein Siegen-Wittgenstein e. V.
Ort: Großer Sitzungssaal im Rathaus Geisweid, Lindenplatz 7 in 57078 Siegen

Zu diesem Aufgabenkreis gehören alle Angelegenheiten, die mit dem Aufenthaltsort, der Wohnsituation oder einem Heimaufenthalt des Betroffenen zu tun haben. Die Veranstaltung gibt einen strukturierten Überblick auch zu weiteren Inhalten des Aufgabenkreises, wie etwa:

  • Bestimmung des gewöhnlichen Aufenthalts
  • Anmietung / Kündigung von Wohnraum
  • Erfüllung der Melde- und Ausweispflicht
  • Betreten der Wohnung
  • Veranlassung und Einwilligung bei freiheitsentziehender Unterbringung
  • Einholen gerichtlicher Genehmigungen

Im Anschluss an den Vortrag können Sie im Einzelgespräch gezielt weitere Informationen zu Fragen und Problemen innerhalb dieses Aufgabenkreises erhalten.

_______________________________________________________

Mittwoch, 08. September 2021, 17:00 Uhr
„VERTRETUNG GEGENÜBER ÄMTERN, BEHÖRDEN, KASSEN UND VERSICHERUNGEN“ ALS AUFGABENKREIS

Verantwortlich: Betreuungsverein Sozialdienst Katholischer Frauen e. V.
Ort: Großer Sitzungssaal im Rathaus Geisweid, Lindenplatz 7 in 57078 Siegen

Im Rahmen dieses Aufgabenkreises vertritt der Betreuer die betroffene Person gegenüber allen Ämtern, Behörden, Kassen und Versicherungen und muss neben der Beantragung von Leistungen auf Anfragen der oben genannten Institutionen reagieren. Die Veranstaltung gibt darüber hinaus einen Überblick über

– die verschiedenen Sozialleistungen der jeweils zuständigen Behörden,
– die soziale Infrastruktur vor Ort,
– sowie zum Jahresbericht für das jeweilige Amtsgericht.

Anhand von Fallbeispielen wird demonstriert, wie der übliche Ablauf beim Übergang von der eigenen Wohnung des/der Betreuten in ein Pflegeheim ist und welche Anträge wann und wo gestellt werden müssen.
Im Anschluss an den Vortrag können Sie im Einzelgespräch gezielt weitere Informationen zu Fragen und Problemen innerhalb dieses Aufgabenkreises erhalten.

_______________________________________________________

Da es aufgrund der Corona-Pandemie zu Teilnahmebeschränkungen kommen kann, ist für alleVeranstaltungen eine Anmeldung erforderlich!

Ihre persönlichen Daten werden für die Anmeldung und zur etwaigen Kontaktnachverfolgung elektronisch verarbeitet und gespeichert.
Anmeldung für Veranstaltungen in Siegen unter 0271/333-2710 oder per eMail an: betreuungsbehoerde@siegen-wittgenstein.de

_______________________________________________________

ANSPRECHPARTNER / VERANSTALTER
Die Arbeitsgemeinschaft „Ehrenamtliche Betreuung“ im Kreis Siegen-Wittgenstein:

Betreuungsverein Arche e. V. Schloßstraße 25 57319 Bad Berleburg Tel.: 02751 89218-48 www.bv-wi.de Betreuungsverein

Sozialdienst Katholischer Frauen e. V. (SKF) Auf den Hütten 24 57076 Siegen 0271 20110 www.skf-siegen.de

Betreuungsverein Siegen-Wittgenstein e. V. (BSW) An der Alche 23 57072 Siegen 0271 3869435 www.bsw-siegen.de

Betreuungsbehörde Stadt Siegen Weidenauer Str. 211-213 57076 Siegen 0271 404-2235 www.siegen.de

Betreuungsbehörde Kreis Siegen-Wittgenstein Bismarckstraße 45 57076 Siegen 0271 333-2710 www.siegen-wittgenstein.de/betreuung