Start> Angebote > Informieren > Patientenverfügung

Patientenverfügung

Die Patientenverfügung wird folgendermaßen definiert:
Sie ist eine Willensbekundung eines Patienten zu einer medizinischen Maßnahme, die im Falle seiner Entscheidungsunfähigkeit getroffen oder nicht getroffen werden soll.
Sie richtet sich somit an Dritte (Ärzte, Pflegepersonal, Betreuer, Bevollmächtigte und Angehörige) und soll medizinische und pflegerische Entscheidungen Dritter binden.
Unter bestimmten Voraussetzungen und im Rahmen gesetzlicher Grenzen (z.B. ist aktive Sterbehilfe strafbar) ist eine Patientenverfügung (extern) rechtlich verbindlich.
Wichtige Informationen erhalten Sie über die Geschäftsstelle und/oder über das Bundesministerium für Justiz.